Liying Zhu (2)_edited.jpg

Liying Zhu

Classical Guitarist | Teacher

Sie wurde in Kunming, einer Stadt im Südwesten Chinas in der Provinz Yunnan geboren. Schon als Kind zeigte sich ihre außergewöhnliche Begabung für die Gitarre. So wurde sie bereits im Alter von 11 Jahren in die berühmte Klasse des führenden Gitarren Professor Chinas, Chen Zhi in Beijing (Peking) aufgenommen.

 

Bereits nach einem Jahr hat sie gleichzeitig mit der Schulausbildung dort auch als Jungstudentin begonnen und legte dann 2009 ihr Abitur ab, um das Bachelorstudium bei Prof. Chen aufzuneh- men. Zu dieser Zeit in Beijing war sie schon international sehr erfolgreich. So war sie Preisträgerin der bekanntesten internationalen Nachwuchswettbewerbe, z.B.: im „Christopher Parkening International Youth Guitar Competition“, im „10. Jugend-Gitarrenwettbewerb Forum Gitarre Wien“ (Österreich) beim internationalen Jugendwettbewerb der GFA (Guitar Foundation in America).

 

2013 begann sie ihr Master-Studium in der Klasse von Professor Alfred Eickholt an der Hochschule für Musik und Tanz Köln/Wuppertal. Dort folgte dann auch das Konzertexamen. Beide Studien schloss sie mit Bestnoten („summa cum laude“) ab. Parallel dazu absolvierte sie auch noch ein instrumentalpädagogisches Bachelor-Studium, welches sie im September 2021 ebenso erfolgreich beendete.

 

Während ihres Studiums in Deutschland konnte sie ihre Erfolge auch bei professionellen Wettbewerben fortsetzen. Sie gewann nicht nur als Solistin vier 1. Preise bei hochkarätigen internationalen Wettbewerben, so z. B.: beim „International Guitar Competition -Hubert Käppel- in Koblenz, sondern war auch Preisträgerin von Wettbewerben der Kammermusik beispielsweise mit den Besetzungen Gesang/Gitarre und Flöte/Gitarre.

 

Mittlerweile konzertiert sie international als Solistin aber auch als Kammermusikerin. Im November 2015 gab sie ihr Amerika Debüt in der Carnegie Hall in New York und in San Francisco, wo sie auf Einladung der Omni Guitar Foundation in der bekannten St. Mark's Lutheran Church auftrat. Es folgten weitere Konzerte in den Staaten, in Europa, Asien und Südamerika wo sie anlässlich einer Tournee in Brasilien u.a. in Sao Paolo und in Tatuí, im größten Konservatorium Südamerikas, begeistert gefeiert wurde.

 

Inzwischen legte sie auch ihre erste Solo CD (Besondere Begegnungen) vor, auf der sie Werke von Agustin Barrios Mangore, Benjamin Britten, Napoleon Coste, Anton Diabelli und John Dowland einspielte.

 

Liying Zhu verfügt über ein stilistisch breites Repertoire von Solowerken, Konzerten mit Orchester und verschiedenen Kammermusikbesetzungen. Ihre Konzerte werden vom Publikum wie in der Fachpresse in höchsten Tönen gelobt. Die berührende Emotionalität und Ausdruckskraft, ihre Fantasie und Virtuosität und eine strukturell hochgradig ausgearbeitete Interpretation werden nach Ihren Auftritten immer wieder begeistert hervorgehoben.

 

Mittlerweile ist sie neben ihrer Konzerttätigkeit eine gefragte Dozentin bekannter internationaler Festivals und Wettbewerbe (International Guitar Festival and Academy in Koblenz, Internationale Gitarrenfestspiele in Nürtingen, Rotenburger Gitarrenwoche, Internationales Bergisches Gitarrenfestival, International Guitar Competition for Young Guitarists in Monheim) um nur einige zu nennen, und eine erfolgreiche und gesuchte Lehrerin des Instrumentes.